FANDOM


Aschehand war ein Magier, der für einige Zeit in Erzberge sein Unwesen trieb. Sein wahrer Name bliebe immer unbekannt.

VorgehenBearbeiten

Er trat im Frühjahr 395 G.E. erstmals auf. Er soll mit Menschen, Elfen und Zwergen finstere Experimente durchgeführt haben, die das magische Kombinieren von Gliedmaßen mit Tieren beinhalteten. Außerdem werden ihm mehrere Verbrechen zur Last gelegt, wie einen Überfall auf das Dorf Liebhang, bei welchem alle Anwohner starben.

Sein Versteck wurde nie gefunden, seine Experimente und auch sein Terror endeten genauso plötzlich wie sie begonnen hatten im Herbst 395.