FANDOM


Die Sage von Aquarius stammt aus dem Ort Birkenweiler und behandelt die Sage um die Entstehung des Birkenbachs. Zentraler Punkt dieser Sage ist der Quellgott Aquarius.


Die SageBearbeiten

Es lebte einst im Orte Springe ein junger Recke namens Alurius. Er war ein Hirte und brachte tagein tagaus die Ziegen seines Herrn hinaus auf die Weiden der Ländereien seines Herrn. Doch eines Tages verlor er eine Ziege. Sein Herr war sehr ungehalten über diesen Fehler und schickte Alurius zur Strafe die ganze Nacht hinaus in die Wälder seiner Ländereien, um die Ziege zu finden. In jenen Tagen zogen aber auch Wölfe durch die Wälder, sodass Alurius nicht nur Angst um die Ziege, sondern, unbewaffnet wie er war, auch um sein Leben hatte.

So zog er durch den nächtlichen Wald und geriet schließlich in einen Hinterhalt der listigen Wölfe und von Panik erfüllt floh er immer tiefer in den Wald hinein, als plötzlich ein glänzendes Licht erstrahlte. Er hörte ein Flötenspiel und ein Plätschern wie von Wasser und eine Stimme sprach zu ihm: "Fürchte dich nicht, denn ich, Aquarius, werde dir beistehen in deiner Not." Und von Mut erfüllt stellte sich Alurius nur mit einem Stock bewaffnet den Wölfen, welche geblendet waren von dem hellen Licht Aquarius, und schlug jene in die Flucht.

Doch kaum waren die Wölfe geflohen, da blickte sich Alurius um, und alles was er sah, war die entflohene Ziege, welche aus einer bis dahin unbekannten Quelle trank. Alurius erkannte, dass in jender Quelle, die wir heute Birkenbach nennen, der Gott Aquarius wohnen muss, und so schwor er, Aquarius zu ehren und wurde dessen erster Priester. So erbaute er an jener Stelle einen Schrein dem Gott zu ehren, und um den Schrein herum entstand Birkenweiler.