FANDOM


Die Elfenruinen von Bergenzweig sind Überreste einer vergangenen Hochelben-Kultur nahe des Dorfes Bergenzweig.

Mehr als ein paar Steine sind von der alten Kultur nicht übergeblieben.

Die ErforschungBearbeiten

Im Juli 416 erforschte ein nahmhafter Forscher der Universität Ferrum die Elbenruinen. Er wurde Opfer eines Fluches, an dem er kurz darauf starb.

Im Oktober 416 folgten ihm einige Abenteurer, darunter auch wenige Hochelben. Die Menschen erkrankten ebenfalls an dem Fluch, die Elben jedoch waren immun. Auch erschien den Elben im Traum ein Wesen, welches ihnen die Möglichkeiten für die Aufhebung des Fluches offenlegte.

So konnte die Elben, allen voran zwei Jungelben mit Namen Mia'Nora und Lia'Nora, das Dorf von dem Fluch befreien.