FANDOM


Geribald Bachstelze war ein Graf von Springen. Er und sein Sohn starben bei einem Überfall, als sie zur Verlobungsfeier seines Sohnes mit Gwenda Hausfest zur Waldesburg reisten im Jahr 417 G.E.

RegentschaftBearbeiten

Er wurde im Jahr 409 zum Grafen ernannt. Seine Herrschaft galt als besonnen und wenig überstürzt. Daher galt er nicht als Reformer. In Adelskreisen jedoch war er als geschickter Taktiker bekannt.

KinderBearbeiten

Er hatte vier Kinder.

Sein ältester Sohn war Bertram Bachstelze, der 417 zusammen mit ihm auf der Reise zur Waldesburg im Alter von 17 Jahren starb.

Seine älteste Tochter ist Flora Bachstelze, die 402 geboren wurde.

Sein zweitältester Sohn ist Ludwig Bachstelze, der 403 geboren wurde.

Seine jüngste Tochter ist Gwenda Bachstelze, die 409 geboren wurde.

Alle noch lebenden Kinder leben bei ihrer Mutter, der Baronin von Grünfurth.

Umstände seines TodesBearbeiten

Für seinen Tod wurde der Baron von Albenforst verantwortlich gemacht, der sich, so lautete das Urteil, gegen ihn und den Grafen von Waldesruh verschworen hatte. Dieser Vorfall ging als der Mordanschlag von der Waldesburg in die Geschichte ein.