FANDOM


Die Kirche des Eynen verehrte den einzig wahren Gott. Sie wurde 341 G.E. verboten. Von Andersgläubigen wird er auch der Gott ohne Name, der Rattengott, der Achte und der Falsche genannt.

VerehrungBearbeiten

Die Anhänger des Eynen nennen ihren Gott nie beim Namen, den nur die Priester des Eynen kennen, sondern immer nur voller Erfurcht "Den Eynen". Sie vertrauen blind auf die Anweisungen ihrer Priester, die eine wechselseitige Kommunikation mit ihrem Gott haben sollen. Oftmals fordern die Priester Opfer für ihren Gott, in Form von Fingern, Augen oder Kindern. Manchmal werden sogar gänzlich Unbeteiligte geopfert.

VerbotBearbeiten

Als in den 330er Jahren rituelle Opferungen und Entführung von Kindern und Jungfrauen überhand nahm, erließ der damals regierende König 341 das erste Verbot einen Religion in Ferrum. In der Folgezeit begann eine systematische Verfolung der Anhänger des Eynen. Die Priester des Eynen, derer man habhaft wurde, wurden ausnahmslos zum Tode auf Scheiterhaufen verurteilt. Dennoch soll es immer noch geheime Zirkel geben, in denen der Eyne verehrt wird.