FANDOM


Maria Aurelia von Ferrum aus dem Hause Stolzfels ist die Königin von Ferrum. Sie stammt aus dem mächtigen Haus Stolzfels, welches die Region Erzberge schon seit Jahrzehnten prägt.

FamilieBearbeiten

Stolzfels

Familienwappen derer von Stolzfels

Ihre Geschwister sind die Grafen Gutman Rudolf von Stolzfels, Theodor von Hammerschlag und die Gräfin Karolina von Waldesruh. Ihr Vater ist Karl Stolzfels und ihre Mutter Magdalena Leuchtstein. Sie entstammt dem mächtigen Haus Stolzfels.

Politischer WerdegangBearbeiten

Sie regierte bis ins Jahr 407 als Gräfin von Springen, ehe sie von ihrer Freundschaft zur Tochter des damaligen Königs Julius Gaius von Ferrum profitierte. Diese ernannte sie zur Herzogin von Erzberge. Diese Position hielt sie inne bis zur ihrer Krönung im Jahr 417.

KönigswahlBearbeiten

Ihre Wahl wurde recht deutlich entschieden. Sie setzte sich mit fünf von möglichen acht Stimmen gegen Herzog Xenofero von Wiesengrund mit zwei und Herzog Marcus Aurelius von Seeblick mit einer Stimme durch. Die Krönung erfolgte im Oktober 417 G.E.

Kabinett Bearbeiten

In ihr Kabinett hat sie einige hochrangige Persönlichkeiten eingeladen. Unter anderen sind dies ihr Vater Karl Stolzfels, der Illuminator und der Nanamese Drobert Giliam Oswich.

Edikte vom September 419Bearbeiten

Maria Aurelia von Ferrum verabschiedete im September 419 die Edikte 42 bis 45, die gravierende politische Änderungen bedeuteten. Am wichtigsten wird das Edikt 42 betrachtet, mit welchem sie den Erbadel nach über 100 Jahren in Ferrum wieder eingeführt hat.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.