FANDOM


AllgemeinesBearbeiten

Die Stadt wurde nach der Festung Weißkliff benannt und schmiegt sich eng um die Hauptstraße welche zu dieser führt. Weißkliff ist der Regierungssitz von Baron Bernhardt von Kalkenkliff aus dem Hause Meersalz. Für eine Hauptstadt einer Baronie ist Weißkliff eine eher kleine Stadt und wirkt oftmals unbelebt. Aufgrund des hier zu findenden Baumaterials ist sowohl die Stadt als auch die Burg und die nähere Umgebung weiß bis leicht grau.

LageBearbeiten

Weißkliff liegt im nördlichen Kalkenkliff an der Grenze zwischen dem nördlichen Meer und der Bernsteinbucht.

WirtschaftBearbeiten

Während der Rest Kalkenkliffs sich vor allen Dingen von der Fischerei und Holzfällerei ernährt wird hier der in ganz Ferrum einzigartige Königsstein gewonnen und weiterverarbeitet außerdem gilt die Stadt als wichtigster Handelsort in der Umgebung.

MilitärischBearbeiten

In Weißkliff ist neben einigen Soldaten des Barons eine kleine Flotte des Königreiches Ferrum stationiert, um einfallende Piraten vom Beutezug in der Bernsteinbucht abzuhalten.

ReligiösBearbeiten

Weißkliff selber gilt als Hauptsitz der Adamas Kirche Ferrums, da hier der größte und mächtigste Tempel des Landes steht. Aufgrund der großen Macht der Adamaspriester in Weißkliff gilt die Stadt bei den Bewohnern als Regierungsbereich der Kirche und tatsächlich gibt es dort mehr Patrouillen der kirchlichen Garde als der Stadtwache.

Die Verehrung von Magia ist hier von der Kirche verboten worden, so dass es hier keinen öffentlichen Schrein oder Tempel der Magia gibt. Außer dieser Kirche ist jede größere Glaubensgemeinschaft Ferrums mindestens mit einem Priester vor Ort anzutreffen.

BesonderesBearbeiten

Man sagt die größte Sorge des Barons sei es, dass die Adamas Kirche eines Tages den Königsstein, als Heiligtum ihres Gottes, für sich beanspruchen und ihm damit nicht nur seine Hauptgeldeinnahmequelle sondern auch noch sein Schloss wegnehmen könnte.